Werkstatt-to-go are creating Woodworking, DIY
1

patron

$3
per month
Hallo,
mein Name ist Manfred Wilkens und ich bin am 25.04.1963 geboren. Seit meinem Unfall im September 2006 war nichts mehr so wie es war. Mein Leben änderte sich von Grund auf. Unzählige Operationen und andauernde Schmerzen trieben mich in die Depression und fast auch zum Selbstmord.

Depressionen sind nicht der Anfang allen Übels aber der üble Anfang eines langen Leidenswegs. Die Ursachen für eine Depression sind mannigfaltig. Auslöser kann Stress, Mobbing oder Schmerzen sein, um nur einige zu nennen. Der Übergang von dem ürsächlichen Problem bzw. der Erkrankung in eine Depression ist fließend und man merkt meist gar nicht, dass man eine hat. Jeder Mensch wird zuerst versuchen mit der Situation selbst klar zu kommen, man will stark sein und keine Schwäche zeigen.

Bei mir war der Auslöser ein Unfall gefolgt von Dauerschmerzen über viele Jahre und noch immer andauernd. Nicht mehr das tun zu können, was man immer getan hat, sein Leben komplett umzukrempeln, keine perspektive mehr sehen, kann depressiv machen. So war es auch bei mir. In 2006 war mein Unfall. Erst 2013 wurde bei mir eine Tiefendepression festgestellt. Sie war inzwischen so schlimm, dass Selbstmordgedanken an der Tagesordnung standen. Vier Jahre intensive psychologische Betreuung, zwei Rehas und viele intensive Gedanken und persönliche Analysen brachten mich dahin, wo ich heute bin.

Ich möchte Menschen ansprechen die ein ähnliches Schicksal haben oder hatten wie ich. Ich möchte sie motivieren, sich Gedanken über ihr Leben zu machen, sie aus ihrem Loch ziehen und sie dazu bewegen mich eventuell zu begleiten, oder sich vielleicht ein wenig von mir abschauen. Wenn Du Fragen hast, als her damit. Es geht hier nicht nur meine Projekte. Es liegt mir am Herzen, das aus der Therapie gelernte und meine eigenen Erfahrungen mit Dir zu teilen, Dir Tipps und Tricks mit an die Hand geben.

Bitte immer daran denken. Jeder Selbstmord ist unnötig und einer zuviel.

Bei mir begann die Depression auf der Couch. Ich wusste nichts mehr mit mir anzufangen. Fressattacken, daraus resultierendes Übergewicht, alleine sein, sich alleingelassen fühlen usw.

Heute bin ich über den Berg. Ich weiß jetzt, wie es besser geht. Aus diesem Grund habe ich die Werkstatt-to-go gegründet. Ich möchte zu selbstmordgefährdeten Menschen fahren, sie von der Couch ziehen und mit ihnen basteln und werkeln. Ich möchte sie auf andere Gedanken bringen und wenn es nur für ein paar Stunden ist. Die betroffenen merken schnell, das es auch anders geht. Mein Projekt habe ich bis jetzt komplett aus eigenen Mitteln finanziert. Meine Reserven sind jetzt allerdings aufgebraucht. Deshalb benötige ich Menschen, die mich finanziell unterstützen möchten. Jeder Euro zählt. Ich versichere, dass jeder eingenommene Euro in das Projekt fließt.

ich bedanke mich für jede Spende, sei sie auch noch so klein.

Liebe Grüße Manfred Wilkens 

Hello,

My name is Manfred Wilkens and I was born on 25.04.1963. Since my accident in September 2006, nothing was as it was. My life changed from the ground up. Countless surgeries and ongoing pain drove me into depression and almost suicide. Depression is not the beginning of all evil but the evil beginning of a long ordeal. The causes of depression are manifold. The trigger can be stress, bullying or pain, just to name a few. The transition from the basic problem or the illness into a depression is fluid and one does not notice at all that one has one. Every person will first try to cope with the situation, to be strong and not to show weakness. For me, the trigger was an accident followed by constant pain over many years and still ongoing. No longer being able to do what one has always done, completely changing one's life, no longer seeing any perspective, can make one depressed. That was also the case for me. In 2006, my accident was. Only in 2013 was I found a deep depression. It was so bad now that suicidal thoughts were on the agenda. Four years of intensive psychological care, two rehabs and many intense thoughts and personal analyzes took me to where I am today. I would like to address people who have or had a similar fate as me. I want to motivate them to think about their lives, pull them out of their hole and get them to accompany me, or maybe look away from me for a while. If you have questions, than come here. It's not just my projects here. It is important to me to learn the therapy and to share my own experiences with you, to give you tips and tricks. Please always remember. Every suicide is unnecessary and one too many. With me the depression started on the couch. I did not know what to do with me anymore. Eating bouts, resulting overweight, being alone, feeling alone, etc. Today I'm over the mountain. I know now how to do it better. That's why I founded the workshop-to-go. I want to drive to suicidal people, pull them off the couch and do handicrafts with them. I want to change your mind, if only for a few hours. The affected quickly realize that it is also different. I have financed my project completely from my own resources so far. My reserves are now used up. That's why I need people who want to support me financially. Every euro counts. I assure you that every euro you spend will go to the project. I thank you for every donation, no matter how small.

Greetings Manfred Wilkens
Hallo,
mein Name ist Manfred Wilkens und ich bin am 25.04.1963 geboren. Seit meinem Unfall im September 2006 war nichts mehr so wie es war. Mein Leben änderte sich von Grund auf. Unzählige Operationen und andauernde Schmerzen trieben mich in die Depression und fast auch zum Selbstmord.

Depressionen sind nicht der Anfang allen Übels aber der üble Anfang eines langen Leidenswegs. Die Ursachen für eine Depression sind mannigfaltig. Auslöser kann Stress, Mobbing oder Schmerzen sein, um nur einige zu nennen. Der Übergang von dem ürsächlichen Problem bzw. der Erkrankung in eine Depression ist fließend und man merkt meist gar nicht, dass man eine hat. Jeder Mensch wird zuerst versuchen mit der Situation selbst klar zu kommen, man will stark sein und keine Schwäche zeigen.

Bei mir war der Auslöser ein Unfall gefolgt von Dauerschmerzen über viele Jahre und noch immer andauernd. Nicht mehr das tun zu können, was man immer getan hat, sein Leben komplett umzukrempeln, keine perspektive mehr sehen, kann depressiv machen. So war es auch bei mir. In 2006 war mein Unfall. Erst 2013 wurde bei mir eine Tiefendepression festgestellt. Sie war inzwischen so schlimm, dass Selbstmordgedanken an der Tagesordnung standen. Vier Jahre intensive psychologische Betreuung, zwei Rehas und viele intensive Gedanken und persönliche Analysen brachten mich dahin, wo ich heute bin.

Ich möchte Menschen ansprechen die ein ähnliches Schicksal haben oder hatten wie ich. Ich möchte sie motivieren, sich Gedanken über ihr Leben zu machen, sie aus ihrem Loch ziehen und sie dazu bewegen mich eventuell zu begleiten, oder sich vielleicht ein wenig von mir abschauen. Wenn Du Fragen hast, als her damit. Es geht hier nicht nur meine Projekte. Es liegt mir am Herzen, das aus der Therapie gelernte und meine eigenen Erfahrungen mit Dir zu teilen, Dir Tipps und Tricks mit an die Hand geben.

Bitte immer daran denken. Jeder Selbstmord ist unnötig und einer zuviel.

Bei mir begann die Depression auf der Couch. Ich wusste nichts mehr mit mir anzufangen. Fressattacken, daraus resultierendes Übergewicht, alleine sein, sich alleingelassen fühlen usw.

Heute bin ich über den Berg. Ich weiß jetzt, wie es besser geht. Aus diesem Grund habe ich die Werkstatt-to-go gegründet. Ich möchte zu selbstmordgefährdeten Menschen fahren, sie von der Couch ziehen und mit ihnen basteln und werkeln. Ich möchte sie auf andere Gedanken bringen und wenn es nur für ein paar Stunden ist. Die betroffenen merken schnell, das es auch anders geht. Mein Projekt habe ich bis jetzt komplett aus eigenen Mitteln finanziert. Meine Reserven sind jetzt allerdings aufgebraucht. Deshalb benötige ich Menschen, die mich finanziell unterstützen möchten. Jeder Euro zählt. Ich versichere, dass jeder eingenommene Euro in das Projekt fließt.

ich bedanke mich für jede Spende, sei sie auch noch so klein.

Liebe Grüße Manfred Wilkens 

Hello,

My name is Manfred Wilkens and I was born on 25.04.1963. Since my accident in September 2006, nothing was as it was. My life changed from the ground up. Countless surgeries and ongoing pain drove me into depression and almost suicide. Depression is not the beginning of all evil but the evil beginning of a long ordeal. The causes of depression are manifold. The trigger can be stress, bullying or pain, just to name a few. The transition from the basic problem or the illness into a depression is fluid and one does not notice at all that one has one. Every person will first try to cope with the situation, to be strong and not to show weakness. For me, the trigger was an accident followed by constant pain over many years and still ongoing. No longer being able to do what one has always done, completely changing one's life, no longer seeing any perspective, can make one depressed. That was also the case for me. In 2006, my accident was. Only in 2013 was I found a deep depression. It was so bad now that suicidal thoughts were on the agenda. Four years of intensive psychological care, two rehabs and many intense thoughts and personal analyzes took me to where I am today. I would like to address people who have or had a similar fate as me. I want to motivate them to think about their lives, pull them out of their hole and get them to accompany me, or maybe look away from me for a while. If you have questions, than come here. It's not just my projects here. It is important to me to learn the therapy and to share my own experiences with you, to give you tips and tricks. Please always remember. Every suicide is unnecessary and one too many. With me the depression started on the couch. I did not know what to do with me anymore. Eating bouts, resulting overweight, being alone, feeling alone, etc. Today I'm over the mountain. I know now how to do it better. That's why I founded the workshop-to-go. I want to drive to suicidal people, pull them off the couch and do handicrafts with them. I want to change your mind, if only for a few hours. The affected quickly realize that it is also different. I have financed my project completely from my own resources so far. My reserves are now used up. That's why I need people who want to support me financially. Every euro counts. I assure you that every euro you spend will go to the project. I thank you for every donation, no matter how small.

Greetings Manfred Wilkens

Recent posts by Werkstatt-to-go