Ophelia

is creating Federpeitsche - Ein Blog

Select a membership level

Support

$5.50
per month
Wer mich und meine Arbeit monatlich mit 4,- unterstützt, erhält als Dankeschön die Brieftaube (meinen monatlichen Newsletter) sowie Zugang zu der neuen Reihe "Feder im Fluss" (tagebuchartige Gedankenfragmente und Mini-Texte zum Thema Sexualität und von der Norm abweichende Lebensführung, die ich gelegentlich auf meinem Blog veröffentliche).

Text & Ton -Basic

$10.50
per month
Wer mich und meine Arbeit monatlich mit rund 8,- unterstützt, erhält als Dankeschön den Content des kleineren Tiers, also:

- meinen monatlichen Newsletter, die Brieftaube
- Zugang zur Reihe "Feder im Fluss" (tagebuchartige Gedankenfragmente und Mini-Texte zum Thema Sexualität und von der Norm abweichende Lebensführung, die ich gelegentlich auf meinem Blog veröffentliche)

Sowie zusätzlich:

- Audio-Aufnahmen meines BDSM-Podcasts "Vernünftig Unvernünftig" zum Nachhören (mind. 2x monatlich à 90min)  

- Zugang zu exklusiven Patreon-Only-Blogbeiträgen, die meist Kopfkino-lastig, intimer oder persönlicher sind

Text und Ton - Special

$15.50
per month
Wer mich und meine Arbeit mit monatlich rund 12,- unterstützt, erhält als Dankeschön den Content der kleineren Tiers, also:

  • die Brieftaube
  • Zugang zur Reihe "Feder im Fluss"
  • Audio-Aufnahmen meines BDSM-Podcasts "Vernünftig Unvernünftig" (mind. 2x monatlich à 90min)
  • Zugang zu exklusiven Patreon-Only-Blogbeiträgen

SOWIE ZUSÄTZLICH:

  • Zugang zu gelegentlichen Aufnahmen der Podcast-Specials und Outtakes
  • Audio-Aufnahmen von #OsAbendschule zum Nachhören
  • exklusive Patreon-Leaks und Infos zu anstehenden Projekten
  • Early Access zu ausgewählten Texten
  • Sneak Peaks und Einblicke in die Rohfassungen meiner Buchprojekte
____________

Zusammengefasst also Zugang zu allem, was ich mache. <3 

196

patrons

About Ophelia


Meine Lieben,
ich heiße euch herzlich willkommen im Wunderland.

Ob ihr über meinen Twitter-Account, Google oder über andere Wege auf diesen Blog gestoßen seid, ist zweitrangig. Wichtig ist:

Ihr seid hier.

Mein Name ist Ophelia, auf Twitter bin ich auch bekannt als Frau O.
Ich bin 1989 geboren und lebe in einer deutschen Großstadt. Studiert habe ich Germanistik und Geschichte auf Lehramt, nur um bei der ersten Gelegenheit meinen Traum zu verwirklichen und mich mit dem Schreiben selbstständig zu machen. Mittlerweile lebe ich vom Bloggen, meinen Büchern und meinen Projekten. Die Federpeitsche ist mein ganz persönlicher Neustart im Jahr 2020 – neue Haltung, neue Texte, neuer Blog.

Ich bezeichne mich selbst als BDSM-Aktivistin und sexpositive Feministin – mein größtes Anliegen sind die Entstigmatisierung von BDSM und die Aufklärungsarbeit sowie das Aufzeigen alternativer Sexual- und Lebensmodelle hauptsächlich, aber natürlich nicht nur für Frauen.

Ich möchte, dass der Gesellschaft bewusst wird, dass BDSM eine wunderbare Welt zwischen Sexualität und Selbstverwirklichung sein kann und zugleich habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, vor allem Interessierten und Einsteigernsichere Wege in diese Welt zu zeigen. Wege, die Spaß machen und zur Selbstverwirklichung führen, dabei aber die größten Risiken vermeiden – #vernünftigunvernünftig eben.

Die Federpeitsche ist allerdings mehr als ein BDSM-Blog.
Es ist ein Blog, der meine Leidenschaften und Anliegen vereint: Es geht um BDSM, um Sprache, um Philosophie, um das Leben, um persönliche Erfahrungen, um nicht gesellschaftskonforme Haltungen und Lebensmodelle, um Aufklärung und manchmal um Feminismus.

Es geht um das Leben im Wunderland.
Das Wunderland – so nenne ich die Welt, in der Menschen auf bewusst gewählten, individuellen Wegen durchs Leben gehen. Es ist eine Welt, in der man abseits der Norm geht, Sexualität nicht automatisch mit monogamer, romantischer, heterosexueller Liebe in Verbindung bringt.
Eine Welt, in der die einen Haus, Kind und Garten haben, während die anderen polyamor leben und keine Kinder möchten – eine Welt, in der alles davon in Ordnung ist, solange die Entscheidung dafür bewusst gefallen ist.
Eine Welt, in der Frauen heute die Gerte in die Hand nehmen und sich morgen ohrfeigen lassen.
Eine Welt, in der Menschen bereit sind, ihre Komfortzone zu verlassen, sich unangenehmen Fragen zu stellen und ehrlich zu sich selbst zu sein.
Fragen wie:
„Was will ich?“

Fragen wie:
„Tut mir das eigentlich gut?“

Fragen wie:
„Bin ich glücklich?“

Ob die Antwort nun BDSM ist oder Vanilla-Sex, monogame Ehe oder promiskuitiver Lifestyle, Vorgarten oder Kommune, Bankkauffrau oder SexworkerIn – es spielt keine Rolle.Solange ihr den Weg, den ihr geht, bewusst gewählt habt und die Fragen, die ihr euch stellt, ehrlich beantwortet, seid ihr schon mittendrin: Im Wunderland. Und wenn ihr noch nicht ganz sicher seid, ob ihr euch schon bereit fühlt, diesen Schritt zu gehen, dann lest doch einfach mal eine Weile hier mit…

Ihr werdet den Augenblick dann schon erkennen, an dem eine wunderschöne, verführerische Schlange an eurer Seite auftaucht und euch die Möglichkeit reicht, vom Baum der Erkenntnis zu essen und dem Paradies den Rücken zu kehren.

Ob ihr dann danach greift oder nicht, bleibt euch überlassen.

Ach ja, ich vergaß:


…Apfel gefällig?



„Alice, man darf sein Leben nicht nach anderen richten.
Du allein musst die Entscheidung fällen.“

L. Carroll
Alice im Wunderland


Become a patron to

95
Unlock 95 exclusive posts
Listen anywhere
Connect via private message

Recent posts by Ophelia

How it works

Get started in 2 minutes

Choose a membership
Sign up
Add a payment method
Get benefits