Friedrich Muelln

Friedrich Muelln

is creating Animal rights investigations -undercover for animals

15

patrons
Animal abusers can´t hide!

This is my mission statement and with my investigations against animal abusers in factory farms, animal testing labs or slaughterhouses i hunt them and help to creat justice for animals and education for the public.

And it works: 
25 years for the animals :1994-2019
full cv: https://www.friedrich-muelln.info/lebenslauf?lang=...

Fighting slaughterhouses:

Between 2017-2019 my investigations on the cruelty in german slaughterhouses resulted in 5 slaughterhouses shut down by the authorities and dozends of lawsuits against person, corrupt veterinareans and farmers.

Stopping live plucking and goose/duck cruelty:

In 2008 I began to fight foie gras production and live plucking of geese. I were able to decrease the ammount of live plucking in poland and hungary by 90% and stopped the sale of meat from force fed ducks and geese in germany, and austria.

Closing down a major primate lab:

In 2016 one of the major primate animal testing labs of germany the MPI Tübingen shut down their primate reasearch after an undercover investigation organized by me exposed theri animal cruelty and flawed science.

Legal animal rights history in the making

In march 2019, an investigation i did in 2016 created animal rights history. The hog facrory farmer was sentenced by court for 3 years in prison. This is the first court decicion like thids in german history and fails to find compararion in the most countries of the world.

Since 1995 when my peacefull fight with hidden cameras and sophisticated undercover tactics began, i were able to close down four fur farms, two pig farms, 3 rabbit farms and were able to get hundreds of TV broadcasts in the media to educate hundreds of millions of people.

This fight has a price. 100% action day and night, hardly any free time, low wage and many , many risks.
You can help me to tackle this burdens and have even more power to archive the next bis investigations.

more Info: www.friedrich-muelln.info
               soko-tierschutz.org

Undercover für Tiere

Früher war es mein Traum, Journalist zu werden. Aber Chefredakteure ohne Vision, Quotengeilheit und Recherchezeiträume in Stunden anstatt Monaten ermöglichten keine nachhaltigen, langfristigen Recherchen und Aufdeckungen. Korrupte große Organisationen taten ihr Übriges dazu, dass nur ein eigener Weg zielführend sein konnte. Zu häufig hörte ich: "Das war doch erst, mach was Neues" oder "Mach Bilder von Tieren, die Spenden abwerfen". Nein, wenn das Problem noch da ist macht man nichts Neues, sondern man bleibt dran und deswegen bin ich nun hier und nein, nicht alle Tiere sind süß und knuddelig. Es gibt mit der von mir gegründeten Organisation SOKO Tierschutz eine gute Basis. Aber ich bin der Meinung, dass diese Basis nur für den direkten Einsatz für die Rechte der Tiere genutzt werden darf. Darum erhalte ich dort ein niedriges Gehalt, das von Miete und Lebenshaltungskosten stark dezimiert wird. Es gibt aber Dinge, die das Aktivistenleben auch lebenswert machen, die regelmäßige Auszeit, der Urlaub, der Kinobesuch oder auch mal ein neues Videospiel . Ich weiß, dass die meisten Leute am liebsten Geld an die großen Organisationen für Pandas und Bären geben und dass TV Sender denken, dass einige EUR für die Monate andauernde Recherche unter gefährlichsten Bedingungen reichen. Ich weiß aber auch, dass es viele Menschen gibt, die den Unterschied bei meiner Arbeit zu schätzen wissen. Hinter den Kulissen ist diese Arbeit auch nur möglich, wenn Hobbies und Reisen die Möglichkeit geben abzuschalten, weg vom Wahnsinn der Tierquälerei, dem Stress mit Medien, Anwälten und leider auch Zankereien in der Bewegung. Ich habe die letzten 24 Jahre für die Tiere gekämpft, dokumentiert, berichtet, veröffentlicht. Ich werde das weiter machen. Mit eurer Hilfe wird es leichter sein als früher.
Tiers
Ein guter Obolus für Friedrich
$5 or more per month
 5 EUR:
5 Dollar bzw. EUR klingen nicht viel, aber dieser Betrag kann besonders in der Menge den Unterschied machen. Und du bekommst meine regelmäßigen Feldnotizen direkt von den Einsätzen.

 
Weniger besorgter Friedrich
$10 or more per month
 Damit kann man schon mehr anfangen.  Stellen wir uns mal vor, das machen 10 Leute, dann bin ich schon einige Sorgen los. Als Dankeschön gibt es den Newsletter und Zugriff auf die Datenbank mit meinen schönen Fotos von Tieren in Freiheit und der Natur mit ohne Menschen
Mehr besorgte Tierquäler
$25 or more per month
Ein Stückchen mehr Unabhängigkeit, sich mal was gönnen und weniger Sorgen mit den Rechnungen. All das trägt dazu bei, dass ich besser und effektiver für die Tiere kämpfen kann.
Als Dank bekommst du das Feldfoto. Einmal im Monat gibt es ein exklusives Foto ergänzend zu den Feldnotizen und kannst mir quasi über die Schulter schauen.

Tiefe Sorgenfalten bei Tierquälern vs. relaxter Friedrich
$50 or more per month
 50 EUR:
Das ist schon eine echte Hausnummer und verschafft mir die Freiheit viel mehr zu erreichen und die nötige Kraft zu haben.
Als Dankeschön gibt es einmal im Monat das Feldvideo. Hier gebe ich spannende, lustige und nachdenkliche Eindrücke in meine Arbeit und zeige euch, wie euer Geld für die die richtige Sache arbeitet. Das kann aber auch bedeuten, dass ich dieses Video mal auf einer Reise drehe, wo ich mal nicht ernst in die Kamera sehe wie im Fernsehen, sondern lächle, weil ich weit weg von all dem Wahnsinn Kraft aus der Ruhe schöpfe.
Hauptsponsor verursacht bei Tierausbeutern Migräne
$100 or more per month
 100 EUR:
Wow  Da du erheblich dazu beiträgst, dass ich weniger finanzielle Sorgen habe und damit Freiheit, Unabhängigkeit und mehr Kraft, gibt es ein besonderes Dankeschön. Neben der Feldnotiz und dem Zugang zum Bildarchiv gibt es die Möglichkeit, dass wir uns einfach mal treffen. Einfach mal reden, diskutieren, spannenden Einsatzgeschichten lauschen oder exklusive Fotos und Videos ansehen. Kein Problem, denn dank weiter Verbreitung der Tierausbeutung kann ich den Besuch gut mit der nächsten Recherche verbinden. 
Wiesenhof und Co. bekommen die Krise
$500 or more per month
 500 EUR:
Das wäre der Wahnsinn und dafür gibt es ein besonderes Geschenk. Ein Feldsouvenir  
Was ist so ein Feldsouvenir? Naja sagen wir es mal so. Etwas was niemand sonst im Schrank stehen hat und was zeigt, dass unsere Sache am Gewinnen ist und gewinnen wird. Dafür bastle ich dieses Souvenir auch selber . Per Email gibt es auf Wunsch natürlich auch die Feldnotiz + Foto und wenn man sich mal zusammensetzen möchte: Immer gerne  
Goals
53% complete
Dieser monatliche Betrag würde mein Leben erheblich erleichtern und mir neue Spielräume für Projekte und neue Ideen verschaffen. Die größere finanzielle Freiheit wird mir die Möglichkeit geben kreativer und gelassener an Projekte heranzugehen und auch den nötigen Ausgleich zu finden.
1 of 1
Animal abusers can´t hide!

This is my mission statement and with my investigations against animal abusers in factory farms, animal testing labs or slaughterhouses i hunt them and help to creat justice for animals and education for the public.

And it works: 
25 years for the animals :1994-2019
full cv: https://www.friedrich-muelln.info/lebenslauf?lang=...

Fighting slaughterhouses:

Between 2017-2019 my investigations on the cruelty in german slaughterhouses resulted in 5 slaughterhouses shut down by the authorities and dozends of lawsuits against person, corrupt veterinareans and farmers.

Stopping live plucking and goose/duck cruelty:

In 2008 I began to fight foie gras production and live plucking of geese. I were able to decrease the ammount of live plucking in poland and hungary by 90% and stopped the sale of meat from force fed ducks and geese in germany, and austria.

Closing down a major primate lab:

In 2016 one of the major primate animal testing labs of germany the MPI Tübingen shut down their primate reasearch after an undercover investigation organized by me exposed theri animal cruelty and flawed science.

Legal animal rights history in the making

In march 2019, an investigation i did in 2016 created animal rights history. The hog facrory farmer was sentenced by court for 3 years in prison. This is the first court decicion like thids in german history and fails to find compararion in the most countries of the world.

Since 1995 when my peacefull fight with hidden cameras and sophisticated undercover tactics began, i were able to close down four fur farms, two pig farms, 3 rabbit farms and were able to get hundreds of TV broadcasts in the media to educate hundreds of millions of people.

This fight has a price. 100% action day and night, hardly any free time, low wage and many , many risks.
You can help me to tackle this burdens and have even more power to archive the next bis investigations.

more Info: www.friedrich-muelln.info
               soko-tierschutz.org

Undercover für Tiere

Früher war es mein Traum, Journalist zu werden. Aber Chefredakteure ohne Vision, Quotengeilheit und Recherchezeiträume in Stunden anstatt Monaten ermöglichten keine nachhaltigen, langfristigen Recherchen und Aufdeckungen. Korrupte große Organisationen taten ihr Übriges dazu, dass nur ein eigener Weg zielführend sein konnte. Zu häufig hörte ich: "Das war doch erst, mach was Neues" oder "Mach Bilder von Tieren, die Spenden abwerfen". Nein, wenn das Problem noch da ist macht man nichts Neues, sondern man bleibt dran und deswegen bin ich nun hier und nein, nicht alle Tiere sind süß und knuddelig. Es gibt mit der von mir gegründeten Organisation SOKO Tierschutz eine gute Basis. Aber ich bin der Meinung, dass diese Basis nur für den direkten Einsatz für die Rechte der Tiere genutzt werden darf. Darum erhalte ich dort ein niedriges Gehalt, das von Miete und Lebenshaltungskosten stark dezimiert wird. Es gibt aber Dinge, die das Aktivistenleben auch lebenswert machen, die regelmäßige Auszeit, der Urlaub, der Kinobesuch oder auch mal ein neues Videospiel . Ich weiß, dass die meisten Leute am liebsten Geld an die großen Organisationen für Pandas und Bären geben und dass TV Sender denken, dass einige EUR für die Monate andauernde Recherche unter gefährlichsten Bedingungen reichen. Ich weiß aber auch, dass es viele Menschen gibt, die den Unterschied bei meiner Arbeit zu schätzen wissen. Hinter den Kulissen ist diese Arbeit auch nur möglich, wenn Hobbies und Reisen die Möglichkeit geben abzuschalten, weg vom Wahnsinn der Tierquälerei, dem Stress mit Medien, Anwälten und leider auch Zankereien in der Bewegung. Ich habe die letzten 24 Jahre für die Tiere gekämpft, dokumentiert, berichtet, veröffentlicht. Ich werde das weiter machen. Mit eurer Hilfe wird es leichter sein als früher.

Recent posts by Friedrich Muelln

Tiers
Ein guter Obolus für Friedrich
$5 or more per month
 5 EUR:
5 Dollar bzw. EUR klingen nicht viel, aber dieser Betrag kann besonders in der Menge den Unterschied machen. Und du bekommst meine regelmäßigen Feldnotizen direkt von den Einsätzen.

 
Weniger besorgter Friedrich
$10 or more per month
 Damit kann man schon mehr anfangen.  Stellen wir uns mal vor, das machen 10 Leute, dann bin ich schon einige Sorgen los. Als Dankeschön gibt es den Newsletter und Zugriff auf die Datenbank mit meinen schönen Fotos von Tieren in Freiheit und der Natur mit ohne Menschen
Mehr besorgte Tierquäler
$25 or more per month
Ein Stückchen mehr Unabhängigkeit, sich mal was gönnen und weniger Sorgen mit den Rechnungen. All das trägt dazu bei, dass ich besser und effektiver für die Tiere kämpfen kann.
Als Dank bekommst du das Feldfoto. Einmal im Monat gibt es ein exklusives Foto ergänzend zu den Feldnotizen und kannst mir quasi über die Schulter schauen.

Tiefe Sorgenfalten bei Tierquälern vs. relaxter Friedrich
$50 or more per month
 50 EUR:
Das ist schon eine echte Hausnummer und verschafft mir die Freiheit viel mehr zu erreichen und die nötige Kraft zu haben.
Als Dankeschön gibt es einmal im Monat das Feldvideo. Hier gebe ich spannende, lustige und nachdenkliche Eindrücke in meine Arbeit und zeige euch, wie euer Geld für die die richtige Sache arbeitet. Das kann aber auch bedeuten, dass ich dieses Video mal auf einer Reise drehe, wo ich mal nicht ernst in die Kamera sehe wie im Fernsehen, sondern lächle, weil ich weit weg von all dem Wahnsinn Kraft aus der Ruhe schöpfe.
Hauptsponsor verursacht bei Tierausbeutern Migräne
$100 or more per month
 100 EUR:
Wow  Da du erheblich dazu beiträgst, dass ich weniger finanzielle Sorgen habe und damit Freiheit, Unabhängigkeit und mehr Kraft, gibt es ein besonderes Dankeschön. Neben der Feldnotiz und dem Zugang zum Bildarchiv gibt es die Möglichkeit, dass wir uns einfach mal treffen. Einfach mal reden, diskutieren, spannenden Einsatzgeschichten lauschen oder exklusive Fotos und Videos ansehen. Kein Problem, denn dank weiter Verbreitung der Tierausbeutung kann ich den Besuch gut mit der nächsten Recherche verbinden. 
Wiesenhof und Co. bekommen die Krise
$500 or more per month
 500 EUR:
Das wäre der Wahnsinn und dafür gibt es ein besonderes Geschenk. Ein Feldsouvenir  
Was ist so ein Feldsouvenir? Naja sagen wir es mal so. Etwas was niemand sonst im Schrank stehen hat und was zeigt, dass unsere Sache am Gewinnen ist und gewinnen wird. Dafür bastle ich dieses Souvenir auch selber . Per Email gibt es auf Wunsch natürlich auch die Feldnotiz + Foto und wenn man sich mal zusammensetzen möchte: Immer gerne