Matthias Alexander Schmidt is creating Journalismus
0

patrons

Digitalismus verändert uns

Die digitale Wende ist nicht nur etwas Technisches. Sondern sie verändert uns wirklich. Sie beeinflusst unser Denken über tiefgreifende Phänomene - auch über Leben und Tod.

Über solche und andere Zusammenhänge denke ich nach und schreibe darüber für Sie auf hinsehen.net.

Sie können meine Texte auf hinsehen.net völlig kostenlos und ohne jede Verpflichtung lesen - und viele andere Beiträge auch. Damit ich regelmäßig weitermachen kann, lade ich Sie zu ein, mich finanziell zu unterstützen - ich danke Ihnen sehr herzlich für einen Beitrag hier auf Patreon.


hinsehen.net versteht sich als Feuilleton, das zum Wochenende die mehr am aktuellen Geschehen orientierten Beiträge auf explizit.net ergänzt.

Die Beiträge verstehen sich als Feuilleton, sie zielen zuerst darauf, die Kultur und in ihr die digitalen Kommunikationsmuster zu verstehen. Die Lebensmuster, Rollen, die Konfrontation mit den Alltagsphänomenen sind weitere Themengebiete. Medienphänomene und Medienprodukte werden vor allem im Hinblick darauf beschrieben, was sie über die Zeit aussagen. In den kulturellen Strömungen und Manifestationen finden sich ethische Fragen und religiöse Spuren. Weiter geht es um philosophische Fragen wie auch um die Vorstellungen von Gott, nicht nur im christlichen Kontext, sondern als religionsphilosophische Reflexion.

hinsehen.net versteht sich vom Titel her anders als ein Feuilleton. Es geht nicht in erster Linie um die kritische Begleitung des kulturellen Lebens, sondern um genaueres Hinsehen, nämlich eine Kultur zu verstehen, die vom Visuellen aus auf die Wirklichkeit zugeht.

Frühere Epochen werden ebenfalls vom Hinsehen her erschlossen. Um sich von historischen Analysen und Rekonstruktionen zu unterscheiden, wird das Geschichtliche in Beziehung zu den Fragen und der Phänomenologie der Gegenwart gesetzt.

hinsehen.net folgt nicht einem katholischen Gestus, sich auf das Fehlende, den Wertverlust, die zurückgehende Glaubensüberzeugung zu konzentrieren, sondern die spirituellen und religiösen Spuren in einer Kultur zu entdecken, die durch mehrere Phasen der Aufklärung gegangen ist und dabei die Überzeugung verloren hat, durch Reformen die Condition humaine grundsätzlich verbessern zu können.

hinsehen.net versteht sich als offene Plattform für Autoren. Wer eine Fragestellung entwickeln, Zeitanalysen veröffentlichen, eine Argumentation vorlegen, zu einem bereits veröffentlichten Beitrag Stellung nehmen will, erhält Platz auf hinsehen.net. Entsprechend den durch das Presserecht vorgegebenen Verantwortlichkeiten entscheidet die Redaktion über die Veröffentlichung bzw. nennt dem Autor, der Autorin notwendige Ergänzungen und Präzisierungen.

hinsehen.net fühlt sich den vom Deutschen Presserat aufgestellten Normen und den von der katholischen Kirche formulierten Leitmaßstäben und Werten verpflichtet.
Rewards
1 Monat Werbung auf hinsehen.net
$5 or more per creation
Ihre Webseite oder Ihr Produkt wird bei hinsehen.net einen Monat lang präsentiert. Sie können ein Banner oder einen Text-Link als Werbefläche nutzen.
Digitalismus verändert uns

Die digitale Wende ist nicht nur etwas Technisches. Sondern sie verändert uns wirklich. Sie beeinflusst unser Denken über tiefgreifende Phänomene - auch über Leben und Tod.

Über solche und andere Zusammenhänge denke ich nach und schreibe darüber für Sie auf hinsehen.net.

Sie können meine Texte auf hinsehen.net völlig kostenlos und ohne jede Verpflichtung lesen - und viele andere Beiträge auch. Damit ich regelmäßig weitermachen kann, lade ich Sie zu ein, mich finanziell zu unterstützen - ich danke Ihnen sehr herzlich für einen Beitrag hier auf Patreon.


hinsehen.net versteht sich als Feuilleton, das zum Wochenende die mehr am aktuellen Geschehen orientierten Beiträge auf explizit.net ergänzt.

Die Beiträge verstehen sich als Feuilleton, sie zielen zuerst darauf, die Kultur und in ihr die digitalen Kommunikationsmuster zu verstehen. Die Lebensmuster, Rollen, die Konfrontation mit den Alltagsphänomenen sind weitere Themengebiete. Medienphänomene und Medienprodukte werden vor allem im Hinblick darauf beschrieben, was sie über die Zeit aussagen. In den kulturellen Strömungen und Manifestationen finden sich ethische Fragen und religiöse Spuren. Weiter geht es um philosophische Fragen wie auch um die Vorstellungen von Gott, nicht nur im christlichen Kontext, sondern als religionsphilosophische Reflexion.

hinsehen.net versteht sich vom Titel her anders als ein Feuilleton. Es geht nicht in erster Linie um die kritische Begleitung des kulturellen Lebens, sondern um genaueres Hinsehen, nämlich eine Kultur zu verstehen, die vom Visuellen aus auf die Wirklichkeit zugeht.

Frühere Epochen werden ebenfalls vom Hinsehen her erschlossen. Um sich von historischen Analysen und Rekonstruktionen zu unterscheiden, wird das Geschichtliche in Beziehung zu den Fragen und der Phänomenologie der Gegenwart gesetzt.

hinsehen.net folgt nicht einem katholischen Gestus, sich auf das Fehlende, den Wertverlust, die zurückgehende Glaubensüberzeugung zu konzentrieren, sondern die spirituellen und religiösen Spuren in einer Kultur zu entdecken, die durch mehrere Phasen der Aufklärung gegangen ist und dabei die Überzeugung verloren hat, durch Reformen die Condition humaine grundsätzlich verbessern zu können.

hinsehen.net versteht sich als offene Plattform für Autoren. Wer eine Fragestellung entwickeln, Zeitanalysen veröffentlichen, eine Argumentation vorlegen, zu einem bereits veröffentlichten Beitrag Stellung nehmen will, erhält Platz auf hinsehen.net. Entsprechend den durch das Presserecht vorgegebenen Verantwortlichkeiten entscheidet die Redaktion über die Veröffentlichung bzw. nennt dem Autor, der Autorin notwendige Ergänzungen und Präzisierungen.

hinsehen.net fühlt sich den vom Deutschen Presserat aufgestellten Normen und den von der katholischen Kirche formulierten Leitmaßstäben und Werten verpflichtet.

Recent posts by Matthias Alexander Schmidt

Rewards
1 Monat Werbung auf hinsehen.net
$5 or more per creation
Ihre Webseite oder Ihr Produkt wird bei hinsehen.net einen Monat lang präsentiert. Sie können ein Banner oder einen Text-Link als Werbefläche nutzen.