Leo´s World Blog

is creating Travel Blog

0

patrons

$0

per month
The world is yours – Eindrücke aus aller Welt – von Schweden bis Australien



Einer meiner Lieblingsfilme aus meiner Kindheit hieß ,,Rasmus på luffen“ (Rasmus und der Landstreicher) und handelt von einem kleinen Jungen der aus einem Kinderheim abhaut um seine Eltern zu finden. Er trifft dabei auf den Landstreicher Oskar, der durch das schöne Schweden zieht und immer mit einem Lied auf den Lippen für gute Laune sorgt. Eines dieser Lieder ist die ,,Luffarvisan“ (das Landstreicher Lied) und beschreibt die Sehnsucht nach der Freiheit. Ein Landstreicher möchte so frei sein wie ein Vogel (Fri som en fågel) und zieht daher durchs Land um seine Abenteuer zu erleben.

Diese Sehnsucht nach der Freiheit hat auch mich fasziniert. Was ist Freiheit und wann erleben wir sie? Um eine allgemeine Antwort zu finden schaut man einmal kurz auf Wikipedia ,, Freiheit (Latein libertas) wird in der Regel als die Möglichkeit verstanden, ohne Zwang zwischen unterschiedlichen Möglichkeiten auswählen und entscheiden zu können.“ und dennoch finde ich es gar nicht so einfach die Freiheit zu definieren. Denn für jeden von uns ist Freiheit etwas anderes und jeder muss für sich selber entscheiden wann er frei ist und wann nicht. Manch einer möchte vielleicht auch keine Freiheit, sondern liebt und braucht eine angewiesene Routinen. Vielleicht fühlst Du Dich frei, wenn Du am Wochenende entscheiden kannst wann Du aufstehen möchtest. Oder Du fühlst Dich frei, wenn Du bei der Arbeit auch mal eine Pause machen kannst.
Ich habe für mich selbst noch nicht herausgefunden was Freiheit ist, was ich aber sagen kann ist, dass jeden Sommer wenn ich mit meiner Familie in Schweden bin, wir mit unserem Boot aufs Meer raus fahren, der kühle Wind durch meine Haare weht und die Sonne das Salz des Meeres auf meiner Haut trocknen lässt, dann denke ich an dieses Lied, summe es und habe das Gefühl, mir gehöre die ganze Welt. Vielleicht ist das schon Freiheit, ich weiß es nicht, aber so stelle ich sie mir jedenfalls vor.

Doch eigentlich soll es auf diesem Blog nicht um das Thema Freiheit gehen, jedenfalls nicht direkt. Doch am besten stelle ich mich einmal kurz vor, damit ihr ungefähr wisst wer ich bin.
Mein Name ist Leo, ich bin 19 Jahre alt und habe seit ein paar Wochen mein Abi in der Tasche. Im ersten Teil habt ihr vielleicht mitbekommen, dass mir Schweden am Herzen liegt. Der Grund hierfür ist einfach erklärt, mein Vater kommt aus Schweden, er ist also ein echter ,,Alter Schwede“ und auch ich besitze neben der Deutschen die Schwedische Staatsbürgerschaft. Da meine gesamte väterliche Familie aus Schweden kommt, ist es wohl kaum verwunderlich, dass wir jeden Sommer ein paar Wochen in unserem Familiensommerhaus sind und auch über Weihnachten fast immer in Schweden sind. Ich spreche fließend schwedisch und kann mir gut vorstellen, irgendwann wenn ich alt und faltig bin, meine restliche Zeit in diesem wundervollen Land zu verbringen. Doch bis dahin sind noch einige Jahrzehnte abzuwarten. In der Zwischenzeit interessiere ich mich für alle möglichen Arten von Sport, vor allem aber Football, Eishockey und der Klassiker Fußball. Ich bin der Typ Mensch der gerne neue Sachen ausprobiert und habe neben den eben genannten Aktivitäten auch Tennis gespielt und bin viele Jahre gerudert. Eine meiner größten Leidenschaften ist das Kochen (und leider auch Essen), ich liebe es auch hier neue Dinge auszuprobieren, egal ob ein Rezept aus dem Internet oder einfach mit Freunden drauf los kochen. Wenn ich im Ausland bin versuche ich so viel es geht von den fremden Küchen und Kulturen kennenzulernen um die ein oder andere Idee mit nach Deutschland zu nehmen. Aber auch einer, durch ein paar Bier angeheizten, politischen Debatte mit Freunden stehe ich immer offen gegenüber. Ich bin allgemein ein sehr offener Mensch und versuche so konfliktfrei wie möglich durch den Alltag zu kommen. Ich Plane nächstes Jahr mit meinem Studium zu beginnen (Politikwissenschaften & Medienkommunikation) um in der Zukunft als Journalist mein Geld zu verdienen. So hatte ich auch die Idee eines Blogs, um vielleicht schon mal ein paar weitere Erfahrungen zu sammeln aber auch um meine Erlebnisse mit euch zu teilen. Hierbei soll es sich aber nicht um einen Politischen oder einen Food-Blog handeln, sondern es geht um meine größte Leidenschaft, das Reisen. Ich möchte die Welt kennenlernen und euch mitnehmen. Zusammen mit euch werde ich im Oktober 2018 in mein bisher größtes Abenteuer starten, eine Weltreise. In einer Zeit von vier Monaten werde ich in Südamerika, Australien, Südafrika und an vielen anderen hoffentlich traumhaften Orten mit euch sein. Um nicht wie bisher meine Erlebnisse nur auf Instagram (leobjoerk_swe) in Form von ,,nichts sagenden Fotos“ zu teilen sondern auch die Geschichten zu diesen Bildern und Orten zu teilen, dient mein Blog, denn ,,ein Blog Eintrag erzählt mehr als 1000 Bilder ;-)“.
Ich freue mich über jede Form der Unterstützung, sei es für eine bessere Kamera, ein ordentliches Mikro oder sogar für die nächste Reise.
Wenn ihr euch ein Bild von meiner bisherigen Arbeit machen wollt, dann schaut doch einfach mal auf meinem YouTube Kanal vorbei  

https://www.youtube.com/channel/UCofCxKr2I44YA7izCxfT80A?view_as=subscriber

Auf YouTube wird es vor und nach der Reise weitergehen. Anfangen werde ich mit meiner zweiten Heimat Schweden, mit Bildern und Texten werdet auch ihr bald meine Faszination für dieses Land verstehen und vielleicht hat auch der ein oder andere von ich einen Ohrwurm vom Landstreicher Lied, denn wenn ich über die kleinen Wellen der Ostsee gleite und den Wind in meinen Haaren spüre, fühle ich mich ,,Fri som en fågel“
Bis zum nächsten mal
Leo #leosworldblog
Goals
$0 of $50 per month
Rode VMMICRO VideoMicro

Zur Zeit muss ich noch stark gegen Wind und andere Geräusche ankämpfen. Mit etwas Unterstützung würde ich mir ein richtig gutes Mikro holen und das nervige Rauschen hätte endlich ein Ende
1 of 1
The world is yours – Eindrücke aus aller Welt – von Schweden bis Australien



Einer meiner Lieblingsfilme aus meiner Kindheit hieß ,,Rasmus på luffen“ (Rasmus und der Landstreicher) und handelt von einem kleinen Jungen der aus einem Kinderheim abhaut um seine Eltern zu finden. Er trifft dabei auf den Landstreicher Oskar, der durch das schöne Schweden zieht und immer mit einem Lied auf den Lippen für gute Laune sorgt. Eines dieser Lieder ist die ,,Luffarvisan“ (das Landstreicher Lied) und beschreibt die Sehnsucht nach der Freiheit. Ein Landstreicher möchte so frei sein wie ein Vogel (Fri som en fågel) und zieht daher durchs Land um seine Abenteuer zu erleben.

Diese Sehnsucht nach der Freiheit hat auch mich fasziniert. Was ist Freiheit und wann erleben wir sie? Um eine allgemeine Antwort zu finden schaut man einmal kurz auf Wikipedia ,, Freiheit (Latein libertas) wird in der Regel als die Möglichkeit verstanden, ohne Zwang zwischen unterschiedlichen Möglichkeiten auswählen und entscheiden zu können.“ und dennoch finde ich es gar nicht so einfach die Freiheit zu definieren. Denn für jeden von uns ist Freiheit etwas anderes und jeder muss für sich selber entscheiden wann er frei ist und wann nicht. Manch einer möchte vielleicht auch keine Freiheit, sondern liebt und braucht eine angewiesene Routinen. Vielleicht fühlst Du Dich frei, wenn Du am Wochenende entscheiden kannst wann Du aufstehen möchtest. Oder Du fühlst Dich frei, wenn Du bei der Arbeit auch mal eine Pause machen kannst.
Ich habe für mich selbst noch nicht herausgefunden was Freiheit ist, was ich aber sagen kann ist, dass jeden Sommer wenn ich mit meiner Familie in Schweden bin, wir mit unserem Boot aufs Meer raus fahren, der kühle Wind durch meine Haare weht und die Sonne das Salz des Meeres auf meiner Haut trocknen lässt, dann denke ich an dieses Lied, summe es und habe das Gefühl, mir gehöre die ganze Welt. Vielleicht ist das schon Freiheit, ich weiß es nicht, aber so stelle ich sie mir jedenfalls vor.

Doch eigentlich soll es auf diesem Blog nicht um das Thema Freiheit gehen, jedenfalls nicht direkt. Doch am besten stelle ich mich einmal kurz vor, damit ihr ungefähr wisst wer ich bin.
Mein Name ist Leo, ich bin 19 Jahre alt und habe seit ein paar Wochen mein Abi in der Tasche. Im ersten Teil habt ihr vielleicht mitbekommen, dass mir Schweden am Herzen liegt. Der Grund hierfür ist einfach erklärt, mein Vater kommt aus Schweden, er ist also ein echter ,,Alter Schwede“ und auch ich besitze neben der Deutschen die Schwedische Staatsbürgerschaft. Da meine gesamte väterliche Familie aus Schweden kommt, ist es wohl kaum verwunderlich, dass wir jeden Sommer ein paar Wochen in unserem Familiensommerhaus sind und auch über Weihnachten fast immer in Schweden sind. Ich spreche fließend schwedisch und kann mir gut vorstellen, irgendwann wenn ich alt und faltig bin, meine restliche Zeit in diesem wundervollen Land zu verbringen. Doch bis dahin sind noch einige Jahrzehnte abzuwarten. In der Zwischenzeit interessiere ich mich für alle möglichen Arten von Sport, vor allem aber Football, Eishockey und der Klassiker Fußball. Ich bin der Typ Mensch der gerne neue Sachen ausprobiert und habe neben den eben genannten Aktivitäten auch Tennis gespielt und bin viele Jahre gerudert. Eine meiner größten Leidenschaften ist das Kochen (und leider auch Essen), ich liebe es auch hier neue Dinge auszuprobieren, egal ob ein Rezept aus dem Internet oder einfach mit Freunden drauf los kochen. Wenn ich im Ausland bin versuche ich so viel es geht von den fremden Küchen und Kulturen kennenzulernen um die ein oder andere Idee mit nach Deutschland zu nehmen. Aber auch einer, durch ein paar Bier angeheizten, politischen Debatte mit Freunden stehe ich immer offen gegenüber. Ich bin allgemein ein sehr offener Mensch und versuche so konfliktfrei wie möglich durch den Alltag zu kommen. Ich Plane nächstes Jahr mit meinem Studium zu beginnen (Politikwissenschaften & Medienkommunikation) um in der Zukunft als Journalist mein Geld zu verdienen. So hatte ich auch die Idee eines Blogs, um vielleicht schon mal ein paar weitere Erfahrungen zu sammeln aber auch um meine Erlebnisse mit euch zu teilen. Hierbei soll es sich aber nicht um einen Politischen oder einen Food-Blog handeln, sondern es geht um meine größte Leidenschaft, das Reisen. Ich möchte die Welt kennenlernen und euch mitnehmen. Zusammen mit euch werde ich im Oktober 2018 in mein bisher größtes Abenteuer starten, eine Weltreise. In einer Zeit von vier Monaten werde ich in Südamerika, Australien, Südafrika und an vielen anderen hoffentlich traumhaften Orten mit euch sein. Um nicht wie bisher meine Erlebnisse nur auf Instagram (leobjoerk_swe) in Form von ,,nichts sagenden Fotos“ zu teilen sondern auch die Geschichten zu diesen Bildern und Orten zu teilen, dient mein Blog, denn ,,ein Blog Eintrag erzählt mehr als 1000 Bilder ;-)“.
Ich freue mich über jede Form der Unterstützung, sei es für eine bessere Kamera, ein ordentliches Mikro oder sogar für die nächste Reise.
Wenn ihr euch ein Bild von meiner bisherigen Arbeit machen wollt, dann schaut doch einfach mal auf meinem YouTube Kanal vorbei  

https://www.youtube.com/channel/UCofCxKr2I44YA7izCxfT80A?view_as=subscriber

Auf YouTube wird es vor und nach der Reise weitergehen. Anfangen werde ich mit meiner zweiten Heimat Schweden, mit Bildern und Texten werdet auch ihr bald meine Faszination für dieses Land verstehen und vielleicht hat auch der ein oder andere von ich einen Ohrwurm vom Landstreicher Lied, denn wenn ich über die kleinen Wellen der Ostsee gleite und den Wind in meinen Haaren spüre, fühle ich mich ,,Fri som en fågel“
Bis zum nächsten mal
Leo #leosworldblog

Recent posts by Leo´s World Blog