Martin Fischer is creating Podcasts
11

patrons

$59
per episode
Vielleicht kennt Ihr ja schon meinen Podcast Staatsbürgerkunde über das Leben in der DDR. Seit März 2012 spreche ich alle drei Wochen mit meinen Eltern oder anderen Gästen über ihre Erinnerungen an das Leben in der Deutschen Demokratischen Republik. Ohne Ostalgie, aber aus einer persönlichen Sichtweise heraus.

In dieser Zeit sind über 70 Gespräche entstanden. Wir haben über Schule, Arbeit, Urlaub, Geschlechterrollen, die NVA oder die Rolle der Medien gesprochen. Viele Themen sind dabei noch nicht auserzählt – aus den einzelnen Mosaiksteinen soll sich nach und nach ein großes Bild vom Leben in der DDR zusammensetzen. 2016 wurde das Projekt für den Grimme Online Award nominiert – das hat mich umgehauen und ist auch gleichzeitig Verpflichtung, das Format weiterzuführen und zu entwickeln.

Mit den Interviews versuche ich zum Einen, unterhaltsam Wissen über das Leben in der DDR zu vermitteln. Zum Anderen möchte ich die Erlebnisse und Erfahrungen möglichst vieler Zeitzeug*innen, die dieses verschwundene Land noch selbst erlebt haben, dokumentieren und aufzeichnen.

Dabei gilt: Kein Geschwafel, aber auch kein hartes Zeitlimit wie im Rundfunk. Ich möchte mir Zeit für meine Gäste nehmen. Interviews am Telefon sind zwar technisch möglich, "ins Gespräch" kommt man aber am besten, wenn alle an einem Tisch sitzen und aufeinander eingehen können. Das macht die Gespräche direkter und persönlicher.

"Staatsbürgerkunde" soll kostenlos bleiben. Punkt. Das aktuelle Konzept funktioniert gut, neue Technik macht auch Telefonaufnahmen zunehmend einfacher und das neue Domizil in Berlin rück die DDR-Zeitgeschichte auch örtlich näher ans Mikrofon.

Dennoch entstehen für die Produktion der Folgen Kosten: für Hosting- und Backup-Server, die Beschaffung von Literatur und Dokumenten oder Bahntickets, wenn ich Zeitzeug*innen vor Ort besuche oder sie mich.
Ihr könnt dabei helfen, das Projekt weiterhin zu unterstützen und mir Planungssicherheit geben! Denn ich möchte mehr und öfter produzieren.

Jeder regelmäßige Spendenbeitrag hilft. Ab 1$ könnt ihr dazu beitragen, das Projekt langfristig und solide zu finanzieren. Ich möchte kein T-Shirt- oder Button-Produzent werden, ich möchte das tun, was ich am liebsten mache: Podcasts produzieren. 

Vielen Dank für Eure Unterstützung!
Tiers
Solidarbeitrag
$1 or more per episode 5 patrons
Das gute Gefühl, "Staatsbürgerkunde" dauerhaft zu unterstützen ein Dankeschön von mir!
Westpaket
$5 or more per episode 2 patrons
Das gute Gefühl, "Staatsbürgerkunde" dauerhaft zu unterstützen ein großes Dankeschön von mir!
Vielleicht kennt Ihr ja schon meinen Podcast Staatsbürgerkunde über das Leben in der DDR. Seit März 2012 spreche ich alle drei Wochen mit meinen Eltern oder anderen Gästen über ihre Erinnerungen an das Leben in der Deutschen Demokratischen Republik. Ohne Ostalgie, aber aus einer persönlichen Sichtweise heraus.

In dieser Zeit sind über 70 Gespräche entstanden. Wir haben über Schule, Arbeit, Urlaub, Geschlechterrollen, die NVA oder die Rolle der Medien gesprochen. Viele Themen sind dabei noch nicht auserzählt – aus den einzelnen Mosaiksteinen soll sich nach und nach ein großes Bild vom Leben in der DDR zusammensetzen. 2016 wurde das Projekt für den Grimme Online Award nominiert – das hat mich umgehauen und ist auch gleichzeitig Verpflichtung, das Format weiterzuführen und zu entwickeln.

Mit den Interviews versuche ich zum Einen, unterhaltsam Wissen über das Leben in der DDR zu vermitteln. Zum Anderen möchte ich die Erlebnisse und Erfahrungen möglichst vieler Zeitzeug*innen, die dieses verschwundene Land noch selbst erlebt haben, dokumentieren und aufzeichnen.

Dabei gilt: Kein Geschwafel, aber auch kein hartes Zeitlimit wie im Rundfunk. Ich möchte mir Zeit für meine Gäste nehmen. Interviews am Telefon sind zwar technisch möglich, "ins Gespräch" kommt man aber am besten, wenn alle an einem Tisch sitzen und aufeinander eingehen können. Das macht die Gespräche direkter und persönlicher.

"Staatsbürgerkunde" soll kostenlos bleiben. Punkt. Das aktuelle Konzept funktioniert gut, neue Technik macht auch Telefonaufnahmen zunehmend einfacher und das neue Domizil in Berlin rück die DDR-Zeitgeschichte auch örtlich näher ans Mikrofon.

Dennoch entstehen für die Produktion der Folgen Kosten: für Hosting- und Backup-Server, die Beschaffung von Literatur und Dokumenten oder Bahntickets, wenn ich Zeitzeug*innen vor Ort besuche oder sie mich.
Ihr könnt dabei helfen, das Projekt weiterhin zu unterstützen und mir Planungssicherheit geben! Denn ich möchte mehr und öfter produzieren.

Jeder regelmäßige Spendenbeitrag hilft. Ab 1$ könnt ihr dazu beitragen, das Projekt langfristig und solide zu finanzieren. Ich möchte kein T-Shirt- oder Button-Produzent werden, ich möchte das tun, was ich am liebsten mache: Podcasts produzieren. 

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Recent posts by Martin Fischer

Tiers
Solidarbeitrag
$1 or more per episode 5 patrons
Das gute Gefühl, "Staatsbürgerkunde" dauerhaft zu unterstützen ein Dankeschön von mir!
Westpaket
$5 or more per episode 2 patrons
Das gute Gefühl, "Staatsbürgerkunde" dauerhaft zu unterstützen ein großes Dankeschön von mir!