Eigentlich sollte der Comic hier nen schwarzen Hintergrund und Sommernacht-Atmosphäre bekommen, aber aus Platzgründen hat das nicht so hingehauen (zumindest hätte ich dafür lange rumprobieren müssen).

Einerseits mag ich den simplen islieb-Stil,  andererseits werd ich manchmal etwas neidisch, wenn ich grandios gestaltete Comics von anderen Leuten sehe.

Nach und nach würde ich meine eigenen Sachen optisch schon gern etwas vielseitiger zeichnen. Damit nicht dauernd eine Figur links steht, eine rechts und die beiden sich dann unterhalten.

Auch wenn man den minimalistischen Grafikstil beibehält, lässt sich da optisch noch viel mehr Variation reinbringen, denk ich. Aber gleichzeitig... sollte es auch Sinn machen und nicht nur Spielerei sein. Wenn z.B. ein Perspektivwechsel drin ist, nur weil er interesasant aussieht, wird der Comic wahrscheinlich eher schlechter als besser.

So. das war etwas zielloses Gefasel, aber manchmal geht mir sowas durch den Kopf. Mein Namensgedächtnis ist übrigens auch mies. Kryptische Passwörter merk ich mir wesentlich leichter.

PS: Danke an Brini-Patreon, die mich darauf hingewiesen hat, dass ich "auswendig" im Comic falsch geschrieben hab. Rechtschreibfehler sind ärgerlich, wenn man sie zu spät bemerkt, auf den meisten Online-Plattformen lässt sich die Grafik nicht mehr austauschen, sobald sie hochgeladen wurde.