Die 1W6 Freunde: Allzeit bereit
Hallo zusammen!

Ich sah gestern, wie ewig lange ich hier schon nichts mehr gepostet habe, und dachte mir, das muss geändert werden! Und warum nicht die Gunst der Stunde nutzen und ein wenig über den Abenteuerband für Die 1W6 Freunde plaudern, an dem wir noch immer mit Hochdruck arbeiten?

Allzeit bereit wird der zweite Abenteuerband zum Rollenspiel Die 1W6 Freunde sein und wird die Charaktere durch insgesamt fünf Abenteuer geleiten. Die können als (unzusammenhängende) Mini-Kampagne gespielt werden oder jedes für sich; es gibt keinen durchgehenden Schurken, keine durchgehende Intrige – aber sie bilden gemeinsam einen Jahreslauf ab, vom Ende der Sommerferien bis hinein ins Ferienlager des nächsten Sommers.

Zwei der Abenteuer kennt ihr vielleicht schon, da sie als Downloads zur ersten Edition existieren. Direkt nach den Sommerferien sehen sich die jungen Schnüffler in Die Wurst des Verderbens mit einem Lebensmittel-Erpresser konfrontiert, der – es steckt im Namen – die leckere Rüpelwalder-Wurst im Visier hat. Das Abenteuer ist von mir.

Im Herbst dann greift Michael Mingers' Die Kastanienmännchen-Verschwörung, die gemäß ihres alten Anlesers die Jugenddetektive mit politischem Aktionismus, militanten Widerstand von Umweltaktivisten, den zwielichtigen Handlungen von Kostenzuschussverlagen, Drogenhandel und Oberstufenschülern auf der schiefen Bahn konfrontiert.

Dann beginnt der Schnee zu fallen und die jungen Ermittler müssen sich einer ganz anderen Gefahr stellen: Der verschwundene Weihnachtsmann. Dem rüstigen Rentner Peter Paul Marottke wird in der Vorweihnachtszeit ein Weihnachtsmann aus seiner Sammlung von Keramiknikoläusen gestohlen und die Jugenddetektive haben ihren freien Sonntag lang Zeit, den Täter zu stellen.
Das Abenteuer ist wieder von mir und Teilnehmer meiner 1W6-Feunde-Runde von der letzten Dracon kennen es ja bereits.

Wohlan, irgendwann taut der Schnee ebenso wie die Kälte im Herzen, was den jungen Helden Frühlingsgefühle in Ralf Sandfuchs' gleichnamigen Szenario bereiten mag. Jepp, Ralf ist als Gastautor an Bord und arbeitet nach spontanem Brainstorming auf der Feencon dieses Jahr an dem Plot, der die Detektive auch dorthin führen wird, wohin in dem Alter niemand will: in die Schule.

Und dann ist es Sommer und es geht ins Feriencamp Burg Monsterstein in Matthias Schaffraths Abschluss des Bandes. Die Idee für das Abenteuer bouncen wir schon seit Jahren herum und noch immer sitzt Matthias eifrig am Finetuning. Mehr als alle bisherigen Szenarien wird dieses hier einen Sandbox-Einschlag haben und denke ich einen würdevollen Abschluss für den Band darstellen.

Zwei DORPatreon-Investitionen sind in das Buch geflossen, das ist ja hier auch immer relevant: Zum einen gibt es wieder ein Cover von Jakob Müller, was ihr weiter oben ja schon sehen konntet. Jakob ist und bleibt ganz großartig und seine Cover haben das Spiel auch für uns noch mal ganz neu geprägt. (Das Grundbuch fällt derzeit noch aus dem Rahmen, aber … das ist ein Thema für ein anderes Mal.)

Zum anderen hat die phantastische Hannah Möllmann uns eine Karte vom Feriencamp Burg Monsterstein angefertigt, damit die Spieler sich in ihrem Sandkasten auch entsprechend zurechtfinden können. Und auch die ist einfach toll!

Planmäßig bekommt ihr diese Karte dann ab nächstes Jahr auch bei uns, wo man uns halt live trifft, als kostenlosen Farb-Handout zum Mitnehmen. (Natürlich ist die Frage, wo man uns wohl live trifft, derzeit etwas fluide hinsichtlich unserer bisherigen Anlaufstelle Nr 1., der RPC. Da wissen wir aber auch noch nicht mehr.)

Und wie ist der Stand sonst? Also, Wurst des Verderbens und Kastanienmännchen-Verschwörung liegen vor. Der Verschwundene Weihnachtsmann ist geschrieben und wartet nur noch auf meine eigene Überarbeitung. Ralf ist noch in der finalen Konzeptionsphase der Frühlingsgefühle, sollte aber bald loslegen können, vermute ich. Und Matthias' Feriencamp Burg Monsterstein ist grundsätzlich geschrieben – eine allererste Fassung habe ich schon im Mai auf dem Rückflug aus Portugal auf dem Handy lesen können – und sollte auch sehr bald abgenickt sein.

Was das in Sachen Release-Termin heißt, ist natürlich immer schwer zu sagen. Ich denke 2018 packen wir auf jeden Fall – und Herbst würde ich mir wünschen.
So oder so wird es aber ein toller Abenteuerband – und darauf kommt es ja am Ende an.

Wir hoffen, ihr freut euch drauf – wir tun es auf jeden Fall!

Mehr zu diesem Band, seinem Nachfolger Frisch, Fromm, Fröhlich, Frei und natürlich auch Mystics of Mana gibt es, sowie wir vergleichbar etwas berichten können!

Viele Grüße,
Thomas

Tier Benefits
Recent Posts