Mitternachtsblues
 


Die Nocturne ist mein Schatten in der Nacht. Unglaublich, was ein Wesen alles auf einer Insel der geraubten Verschiedenheit anrichten kann. Einsamkeit und Konformität verschwimmen immer mehr. Zueinander finden Grabrede und


Geburtstagglückwünsche im endlichen Kreise zyklsichen Erkenntnis,
die den intersubjektiven Geist eines Stammbaumes ausmacht. Von dieser
Position aus zeigt sich, dass jede Abspaltung von der Herkunft oder der gesellschaftlichen Konvention, der zwei Säulen des Zeitgeistes,
zu Objektivität führt. Als Teil eines Systemes kann man dieses
nicht ohne Vorurteile bemaßen. Doch mit jedem Schritt hinweg
kaskadieren die Zweifel. Einerseits ist er der Grundbaustein der
tatsächlichen Einschätzungskraft. Andererseits kann ohne ein
objektives Selbstbild eben jener heraufbeschworener Zwist zu einem
empathischen Unvermögen führen. Und mit unerbitterlicher
beständigkeit spielt die Nachtmusik ihre wohlig schiefen Klänge.