Schreibtischupdate am 24. April 2021

Bevor ich etwas kaufe, weiß ich gern, was ich da eigentlich bekomme. Was bringt es mir, einen eckigen Karton zu erstehen, in dem sich Kuhmilch befindet - und nicht, wie ich erwartet habe, Hafermilch. Mal so nebenbei: Kakao schmeckt mit Hafermilch viel besser!

Aus diesem Grund wird dieser Beitrag öffentlich sein: Über Kakao mit Hafermilch, Zeit für Autorenarbeit und Notizen in Büchern


Wochenupdate

Meine Woche ist super schnell vergangen und ich muss ehrlich sagen, ich freue mich auf jeden Morgen, an dem ich um 5 Uhr aufstehe, mich in die Küche schleppe, mir einen Tee koche und dann zum Schreibtisch schlurfe, um zu schreiben. Diese Routine habe ich mittlerweile wirklich verinnerlicht, worauf ich sehr stolz bin. Hinzugekommen ist der Samstagmorgen, welcher durch meine regelmäßige Wochenplanung ein neues Highlight in der Woche ist.

Ich habe einfach so viele Dinge in meinem Kopf und so viele Pläne, dass ich mich zu gerne verzettele. Auch wenn der Online-Kurs von Annika Zeit zum Schreiben heißt, hilft er mir, meinen Autorenalltag um das Schreiben herum zu organisieren. Ich bin jetzt in der dritten Woche schon in einem richtigen Flow, was die Umsetzung betrifft und schaffe es immer häufiger, die vorgeplanten Zeiten auch einzuhalten. Für mich als chaotischen, kreativen Routinemenschen ist das so wertvoll und ich kann dir den Kurs von Herzen empfehlen.


Projektupdate

Die zweite Überarbeitungsrunde - oder ist es noch Teil der ersten? (ich tue mich gerade schwer, zu definieren, wann eine Runde zu Ende ist oder nicht) - von Band zwei Back to nature ist fertig. Ich habe meine eigenen Anmerkungen zum Manuskript in mein Papyrusdokument eingearbeitet. Aktuell überlege ich, ob ich das gleiche in der nächsten Woche dann mit den Kommentaren meiner Testleserinnen mache und die ersten beiden Bände in eine einzige Papyrus-Datei packe. So könnte ich dann die Anmerkungen in einem Rutsch durcharbeiten. Das entspräche dann der geplanten Überarbeitungsrunde 3 von Band eins Back to the Roots. Dazu muss ich sagen, dass sich der zweite Band in einem durchaus chaotischeren Zustand befindet als der erste. Ich muss viel streichen, vermutlich wird eine, vielleicht werden sogar zwei Perspektiven rausfliegen. Aber das muss ich noch sehen.

In der letzten Woche habe ich mich intensiver mit Schreib- und Organisationsthemen beschäftigt, den ersten Band der Heute schon geschrieben?-Reihe von Diana Hillebrand Ideen finden und strukturieren gelesen und angefangen, den Wow-Code-Kurs von Annika Bühnemann durchzuarbeiten.

Ich bin auch wieder etwas motivierter, auf Instagram aktiv zu sein, bei anderen zu kommentieren und mich privat auszutauschen. Meine Marketingvorbereitungen sind abgeschlossen, meine Webseite ist fast fertig und die letzten Umsetzungen sollte ich in der nächsten Woche beenden. Dann kann ich mich wieder auf andere Dinge konzentrieren, zum Beispiel plane ich, meinen BooksGuide in einer leicht verdaulichen Form hier für meine Unterstützer zugänglich zu machen. Dieser wäre dann für dich verfügbar, wenn du diese Updates regelmäßig bekommst, mich also Monatlich mit 3€ unterstützt.


Erkenntnisse & weekly notes

Sport tut so unendlich gut! Vermutlich bin ich mit dieser Aussage eine der wenigen, denn ich liebe, liebe, liebe Muskelkaterschmerzen. Da habe ich das Gefühl, etwas getan zu haben. Tatsächlich bin ich in der vergangenen Woche dazu gekommen und mein Ziel ist es, das wieder zur Regelmäßigkeit werden zu lassen. Mit meiner neuen Planungsroutine klappt es zumindest ganz gut.

Was bedeutet eigentlich Barrierefreiheit im Internet? Bezogen auf meinen Newsletter habe ich mich mit Caro aka Weltenwechsler/Wanderkrähe darüber ausgetauscht. Besonders für Menschen mit Sehbehinderung ist es wichtig, dass Bilder mit Beschreibungen versehen werden und auch Links nicht allzu kryptisch sind. Dieses Wissen möchte ich in meinem Newsletter umsetzen. Seit kurzem ist er komplett bildfrei - auch die Icons für Social-Media-Seiten habe ich rausgeworfen (hauptsächlich weil sie für die wichtigen Seiten nicht eindeutig genug sind: Webseite und Patreon bekommen ein einfaches Linksymbol. Das mit der Barrierefreiheit war vorerst ein schöner Nebeneffekt.) Auf meiner Webseite werde ich noch einmal die Links für Unterseiten prüfen, aktuell fällt mir nur die "Bücher-Seite" ein, denn durch das ü ergeben sich kryptische Symbole wie %-Zeichen im Link.

In meiner Instagram-Story habe ich gestern eine Umfrage gemacht: Ob Blogs, Newsletter, e(Bücher) und Co nur konsumiert oder mit Notizen machen gelesen werden. Ich will nicht sagen, dass mich die Antworten überrascht haben, aber 88% lesen sie nur. Erst kürzlich habe mich wieder selbst daran erinnert, wie sinnvoll es ist, sich zu neuen Erkenntnissen Notizen zu machen. Selbst ich habe mir zu dem Buch "Ideen finden und strukturieren" noch das eine oder andere notiert, weil es neu für mich war, obwohl ich schon eine Weile im Autorengame bin. Daher habe ich heute eine kleine Inspiration für dich: Habe immer dein Notizbuch dabei, wenn du der Gefahr läufst, etwas Neues zu lernen, und halte diese Dinge dann darin fest!

Schreiben mit Katzen auf dem Schreibtisch oder auf der Tastatur ist nicht so cosy oder komfortabel, wie es klingt. Daher habe ich zwei Pappkisten mit je einer Decke auf meinem Schreibtisch platziert. Das hält zwar keine Katzenhaare fern, aber zumindest die Pfötchen von Tastatur und Maus :D


Jetzt wünsche ich dir ein schönes Wochenende!

Wir lesen uns

deine Tinka :-)


P.S. Da dieser Beitrag öffentlich ist, würde ich mich natürlich umso mehr über einen Kommentar freuen, wenn er dir gefallen hat. Mir hilft Feedback ungemein, mich zu verbessern oder Dinge zu ändern, die nicht funktionieren. Die nächsten Posts dieser Art sind dann wieder für Unterstützer ab der Stufe Schreibbeere freigegeben.

Become a patron to

163
Unlock 163 exclusive posts
Be part of the community
Connect via private message