Das ist ein nostalgischer Cartoon, als ich 2013 mit islieb angefangen hatte, waren fast alle so aufgebaut. Auch der Humor war oft ähnlich simpel ;)

Das waren damals alles keine bewussten Entscheidungen, aber so hatte ich das eben gemacht. Große Überschrift aus ein bis zwei Worten, darunter eine passende Szene in einem Bild.

Ist eine sehr einfache Methode, Cartoons zu zeichnen, falls das hier jemand selbst mal probieren möchte. Das Wort "Zoobesuch" macht es überflüssig, irgendwie zu erklären oder zeichnerisch glaubhaft darzustellen, wo die Figuren gerade sind oder worum es geht. Außerdem hat man damit schon ein Thema, ich vermute, das macht es leichter, von dort aus zu ner Idee zu kommen.

Manchmal hatte ich in der Anfangszeit einfach mit so einer kurzen Überschrift oder einem Wort begonnen, das ich interessant fand. Und dann geschaut, ob mir was dazu einfällt. Ich glaube, das Ergebnis ist für Leute auch einladend zu lesen und sehr leicht zu erfassen.

Inzwischen mache ich nur noch selten solche Cartoons, das war auch keine bewusste Sache. Haben vielleicht ihren Reiz verloren, aber ich würde eigentlich gern ab und zu mal wieder einen davon einschieben.

Wenn ich alte Comics durchgehe und sehe, was ich "früher" so gemacht habe, bin ich sowieso öfters überrascht, wie viel sich in ein, zwei Jahren verändert hat und auf wie viele ältere Comics ich heute nie kommen würde, weil ich inzwischen anders rangehe und sich wahrscheinlich andere Denkmuster entwickelt haben.

Lebensumstände und die Gedanken, die man selbst so im Kopf hat, verändern sich natürlich auch. So ziemlich alles verändert sich und hat dann Einfluss auf die Comics. Is faszinierend, jedenfalls für mich selbst. Nicht so faszinierend wie Quantenmechanik, aber immerhin.

Ich sollte einen  Cartoon über Quantenmechanik machen. Oben stünde dann ganz groß "QUANTENMECHANIK" und darunter wäre... vermutlich Schrödingers Katze, man will ja immer gern an Dinge anknüpfen, die viele Leute kennen.


Tier Benefits
Recent Posts